Spamfilterung / Mails kommen nicht an

  • Hallo,


    mir ist in aufgefallen, dass ich nach der Umstellung zu Office365 einige Mails nicht mehr bekomme. Es handelt sich da z. B. um Newsletter verschiedener Firmen. 

    Gibt es eine Möglichkeit im P Paket an die Liste der geblockten Mails zu kommen? FOPE ist ja leider nur im Business Paket enthalten.


    Gruss Marko

  • Hallo,

    ich schieb das nochmal nach oben. Vielleicht hat ja jemand eine Idee bzw. Antwort für mich.

    Danke.

    Gruss Marko

  • Nimm mal die Absendeadressen des Newsletters in die Liste der vertrauenswürdigen Absender in Outlook auf: office.microsoft.com/.../add-names-to-the-junk-email-filter-lists-HA010355043.aspx. Hilft das?

  • Danke für den Tip, hatte es aber schon eingetragen - leider keine Besserung. Wenn ich das richtig verstehe, filtert FOPE sowieso schon vorher und die Regeln werden dann nur noch auf den "durchgelassenen" Mailverkehr angewendet. Die Einstellungen an meinem Outlook haben ja keinen Einfluss auf den FOPE, oder?

  • dieses problem haben wir auch. ebenfalls im paket P1. es wäre praktisch wenn der standard-spamfilter nicht so agressiv eingestellt wäre oder man zumindest die möglichkeit hätte emailadressen oder server auf eine whitelist zu setzen...

  • Schön, dass ich mit dem Problem nicht alleine da stehe.

    Gibt es denn überhaupt eine Möglichkeit jemanden zu diesem Thema zu kontaktieren? Sei es per Telefon oder Mail?

  • Hallo,

    Habe das selbe Problem ,(Office365  P1) es verschwinden Mails vom Stadtamt und mehreren Kunden mit eigener Domain.

    Wie komme ich zu den Mails?

    Warum bekommt der Absender keinen Hinweis, dass die Mail blockiert wurde?

    Gruß Rudi

  • Es wäre nicht nur praktisch, das "Droppen" von Mails auch nach deutschem Recht verdammt problematisch, denn ein Spamfilter, der international für Kunden eingesetzt wird, kann gar nicht 100% sicher sein.

    § 257 Abs. 1 Nr.2 HGB (dejure.org/.../257.html) gilt auch für E-Mails:

    „Jeder Kaufmann ist verpflichtet, die folgenden Unterlagen geordnet aufzubewahren: … die empfangenen Handelsbriefe,“

    Daneben kommt sogar eine Verletzung des Postgeheimnisses durch die Unterdrückung der Mail (§ 206 Abs. 2 S. 2 StGB - dejure.org/.../206.html) in Frage.

    Auch die RFC empfehlen ein anderes Vorgehen:

    tools.ietf.org/.../rfc5321

    As discussed in Section 7.8 and Section 7.9 below, dropping mail without notification of the sender is permitted in practice. However, it is extremely dangerous and violates a long tradition and community expectations that mail is either delivered or returned.  If silent message-dropping is misused, it could easily undermine confidence in the reliability of the Internet's mail systems. So silent dropping of messages should be considered only in those cases where there is very high confidence that the messages are seriously fraudulent or otherwise inappropriate.

    Es geht vor allem so simpel auch RFC- und gesetzeskonform. Die analysierten E-Mails müssten nicht gelöscht werden, sondern einfach auf SMTP-Level abgelehnt. Dann bekommt der Absender auch einen entsprechenden Hinweis, dass seine E-Mail nicht zugestellt werden konnte. Der deutsche MVP für Exchange sieht das nicht anders: www.msxfaq.de/.../nospamproxy.htm

    Könnte sich Microsoft nun mal zu diesem Problem bei deutschen P1-Kunden äußern?

  • Ich habe zwar einen E-Tarif, der dort enthaltene Zugang zu FOPE könnte man sich aber auch schenken... Gross etwas einstellen kann man nicht, insbesondere kann ich nicht steuern, dass Mails mit SCL>7 nicht einfach gelöscht werden.

    Da hat Postini wesentlich mehr Möglichkeiten geboten und hat auch nicht einfach ohne zu fragen Mails gelöscht.

    Am meisten stört mich, dass ich gezwungen bin, FOPE zu nutzen, oder gibt es eine Möglichkeit, diesen Mist zu umgehen?

    Vielleicht könnte sich Microsoft ja mal hier dazu äussern...
  • Mir ist ebenfalls aufgefallen, dass bestimmte Mails nicht mehr ankommen :-(

    Könnte man die Mails mit Spam-Verdacht nicht in den Junk-Mail-Ordner schieben anstatt sie einfach zu löschen, oder dies zumindest als Option anbieten?

    Nach meiner anfänglichen Begeisterung für Office 365 macht sich immer mehr Ernüchterung breit.

  • Gibt es zu dem Thema ein Update?

  • hallo leute

    eventuell findet ihr hier abhilfe (hier könnt ihr den foreront konfigurieren und anpassen)

    https://admin.messaging.microsoft.com/Home.mvc

    grüsse

    dal

  • Dies ist beim P1 Vertrag nicht möglich.

  • Habe nun auch bemerkt dass von mindestens einem Kunden die Mails ausgefiltert werden.

    Es wäre schön wenn Microsoft eine Möglichkeit zur Verfügung stellen würde mit der solche Domains in eine Liste eingetragen werden könnten.

    Der Thread ist seit dem 08.11.2011 offen und noch kein Mitarbeiter von Microsoft hat sich dazu geäussert. Schade.

  • schon was neues?