Seit mehr als einem Jahr hat niemand auf diese Diskussion geantwortet, daher sind diese Informationen vermutlich nicht mehr aktuell. Wenn Sie Informationen zu diesem Thema suchen, suchen Sie nach einer neueren Diskussion, oder veröffentlichen Sie eine neue Frage.

E-Mail wird nicht zugestellt

Auf diese Frage gibt es vorgeschlagene Antworten. Auf diese Frage gibt es vorgeschlagene Antworten.

Hallo,

 

nachdem ich erfolgreich auf Office 365 umgestiegen bin, funktioniert der E-Mail Verkehr bis auf einzelne Adressen.

Ich bekommen einen NDR zurück:

 

#554 mail server permanently rejected message (#5.3.0) ##

 

Den vollständigen Text, kann ich auf Anfrage zur Verfügung stellen.

Der zuständige Administrator des Empfäger Servers sagte, das hängt mit einem fehlenden oder fehlerhaften SPF Record zusammen.

 

Wie muss dieser aussehen? Wo kann ich den ändern?

 

Vielen Dank für Ihre Unterstüzung.

Alle Antworten
  • Wo kann man den ändern, im Admin Interface des Domänenproviders, der für Eure Domäne "autoritativ" ist.. Wenn man Pech hat aber auch gar nicht, denn nicht alle Provider erlauben es, eigene SPF Einträge anzulegen bzw. diese zu ändern.

    Wie der aussehen muss hängt von der von Euch benutzten Mailserver-Infrastruktur ab. Jeder Mailserver, der zum eMail Versand benutzt wird, muss im SPF Eintrag berücksichtigt werden. Oft funktioniert sowas hier: v=spf1 a mx include:outlook.com ~all

    (oder versucht mal, den SPF komplett weg zu lassen).

    Schau mal hier im Abschnitt SPF Eintrag: www.mountainprophet.de/.../mischbetrieb-pop3imap-und-office365-exchange-konten

  • Wir nutzen die infrastruktur, die hinter office 365 bzw exchangeonline steckt. Unsere domain ist allerdings bei einem anderen anbieter gehostet.

    Wie bekomme ich die server heraus, die letztendlich die mails versenden?

    Verständnisfrage: Ich vermute, dass bei office 365 ein cas server array dahinter steht. Die adresse dieses arrays müsste ich im konfigurierten outlook sehen, richtig?

    Allerdings kenne ich die ips bzw namen der ht und edge transport server nicht. Diese müsste ich im spf eintrag berücksichtigen?

  • Wenn ausschliesslich Office365 zum Mailversand genutzt wird, dann muss das hier schon reichen:

    v=spf1 include:outlook.com ~all

    denn include:outlook.com deckt alle beteiligten Server von Office365 ab.

    Dann musst du nur noch rauskriegen, wo und wie du den TXT / SPF Eintrag  bei deinem Provider setzen kannst.

  • Hallo emission-control,

    wie Sk-cvk schon gesagt hat, müssen diese Einträge direkt bei Deinem Provider eingestellt werden. Da dieses ausserhalb unseres Bereichs liegt, ist es am Besten den Provider direkt zu kontaktieren.

  • Der provider hat den spf eintrag entsprechend gesetzt für die domain emission-control.de.

    Das sollte so stimmen?

    Mir ist im ndr noch folgendes aufgefallen:

    Received: from mail19-db3 (localhost.localdomain [127.0.0.1]) by mail19-db3

    Localhost.localdomain und 127.0.0.1

    Sollte da nicht der fqdn drinstehen?

  • Sollte.. zumindest lt. RFC schlagmichtot..  paar andere kleine Unsauberkeiten gibts auch noch, aber das darf man letztendlich wohl nicht so eng sehen.. ändern von Nutzerseite aus lässt es sich eh nicht.