Seit mehr als einem Jahr hat niemand auf diese Diskussion geantwortet, daher sind diese Informationen vermutlich nicht mehr aktuell. Wenn Sie Informationen zu diesem Thema suchen, suchen Sie nach einer neueren Diskussion, oder veröffentlichen Sie eine neue Frage.

Exchange und POP für eine Domäne gleichzeitig verwenden

  • Hallo,

     

    in der Vergangenheit hatte ich ein Webhosting mit POP Postfächern und zusätzlich zwei Exchange Konten. Diese konnten gleichzeitig betrieben werden. Jeder konnte E-Mails senden und empfangen. Ich bin jetzt mit Exchange zu Office365 umgezogen und das Webhosten macht jetzt auch ein anderer Anbieter.

     

    Was muss jetzt wie konfiguriert werden damit wieder beide gleichzeitg existieren können? Momentan funktioniert nur das Eine oder das Andere (über MX Einträge).

     

    Vielen Dank schon mal für die Hilfe!

    Grüße

    Thomas

  • Hi Thomas.

    das hat SK-CVK schonmal auf seiner webiste beschrieben.

    Ich bin mal so frei und verlinke seinen Artikel:

    www.mountainprophet.de/.../mischbetrieb-pop3imap-und-office365-exchange-konten

  • Hallo Nils und alle anderen Leser,

    vielen Dank für den Link. Die Einstellungen habe ich alle schon getroffen, leider scheint das Problem bei meinem Webhoster zu liegen. Ich habe mit den im Link beschrieben Network Tools eine Abfrage auf meine Domäne gemacht und nur die Weiterleitung zu outlook.com gefunden. Von den Einträgen für den POP/SMPT Server war nichts zu sehen. Die müssten doch auch vorhanden sein, oder? Wenn ich es richtig verstanden habe, dann sollte der Exchange Server eine höhere Priorität (z.B. 0) bekommen als der POP/SMTP Server (z.B. 100). Mit dieser Einstellung sollten dann all E-Mails die bei Exchange nicht aufgelöst werden konnten an den POP Server geleitet werden. Habe ich das richtig verstanden. Ich komme aus der Software-Entwicklung und bin leider kein echter Administrator :-(, deshalb muss ich mir das mühsam zusammenreimen.

    Vielen Dank

    Thomas

  • Tipex,

    wenn du den von mir (mountainprophet.de) gezeigten Weg mit Weiterleitung gehen magst, darf der MX Eintrag nicht auf Office365 zeigen, sondern muss zwingend auf den Mailserver deines Providers gestellt sein. Das, was du da versuchst:

    >>dann sollte der Exchange Server eine höhere Priorität (z.B. 0) bekommen als der POP/SMTP Server (z.B. 100). Mit dieser Einstellung sollten dann all E-Mails die bei Exchange nicht aufgelöst werden konnten an den POP Server geleitet werden.<<

    funtioniert nicht. Du denkst zu kompliziert. Das ist eine ganz stink normale Weiterleitung und nichtmal offiziell unterstützt. Einziger MX bei diesem Mischbetrieb ist der Mailserver deines POP3/SMTP Anbieters.

    (Währed der Überprüfung der Domäne bei der Ersteinrichtung kann mal kurze Zeit ein anderer MX mit niedrigerer Prio aktiv sein)

  • Hallo,

    vielen Dank für die Antwort. Das heißt ich muss Folgendes machen:

    1. POP Server verwenden und keine Weiterleitung an Exchange Server in DNS eintragen.

    2. DNS Einträge für für autodiscover usw. bleiben aber drin

    3. auf dem POP Server Weiterleitungen für alle gewünschten Adressen auf name@meinedomain.onmicrosoft.com einrichten

    4. bei Exchange eine Adresse (name@meinedomain.de) als Benutzer einrichten, damit diese meine Antwortadresse ist

    Habe ich das so richtig verstanden und habe ich nichts vergessen?

    Grüße

    Thomas

  • Hi Thomas,

    so sollte das vorgehen richtig sein.