Rechnung per Mail möglich?

Auf diese Frage gibt es vorgeschlagene Antworten. Auf diese Frage gibt es vorgeschlagene Antworten.

Hallo,

einer unserer Kunden vergisst ständig sich die Rechnung herunter zuladen und somit auch zu bezahlen.

Das Problem ist, dass ich dann eine Mahnung bekomme, weil der Kunde die Rechnung nicht bezahlt hat.

Ich schicke ihm dann die Rechnung per Mail.

Ist es möglich, dem Kunden automatisch monatlich eine Rechnung zukommen zu lassen? Ich kann ja nicht für jeden Kunden jeden Monat die Rechnung herunterladen und verteilen...

 

Vg

Andras

Alle Antworten
  • Hallo Andras,

    ich kann das von meiner Seite aus (Technik) nicht beantworten. Habe diesen Post an die Rechnungsabteilung weitergeleitet.

    1 von 1 Personen fanden diesen Post hilfreich.

  • Vielen Dank für die schnelle bearbeitung.

  • Würde mich auch interessieren.

  • Hallo Support

     

    Ich habe dasselbe Problem mit der Online-Rechnung und mich würde interessieren wie sich das Thema entwickelt hat. Insbesondere würde mich der automatische Versand der Rechnung interessieren, da das doch in der heutigen Zeit "Stand-der-Technik" sein sollte.

     

    MFG, Stefan Schneider

  • Hallo Andras,

    da unsere System-E-Mails an alle Administratoren, sowie Rechnungsadministratoren und hinterlegten technischen Kontakt gesendet werden, wird nur eine Erinnerungs-E-Mail gesendet.

    Falls z. B. die Rechnung nicht Online verfügbar wäre, stattdessen per E-Mail und diese in Vergessenheit gerät oder ausversehen gelöscht wurde, dann entsteht ein weit aus größerer Aufwand für den Kunden.

    Ob nun eine Erinnerungs-E-Mail übersehen wurde oder die Rechnung dem Anhang der E-Mail beigefügt wurde steht somit außer Frage.

    Daher ist es die beste Lösung, die Rechnung nur Online zur Verfügung zu stellen und bitte daher um Ihr Verständnis.

    Rein technisch gesehen ist es kein Problem einen Rechnungsversand per E-Mail anzubieten, nur wenn einmal eine E-Mail nicht mehr verfügbar ist und die Rechnung somit unauffindbar, dann wird der Aufwand umso mehr für den Kunden bzw. Partner.

    Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag und verbleibe

    Mit freundlichem Gruß,

    Andreas

    Microsoft Online Services Support

    0 von 2 Personen fanden diesen Post hilfreich.

  • Hallo Andreas,

    dann wäre es doch wünschenswert, wenn man z.B. bei den Rechnungsadministratoren einen Haken bei den Einstellungen hätte, um diesen zusätzlich die Rechnung per Mail zu schicken. Das ist doch technisch einfach umsetzbar - oder vielleicht doch nicht?!?

    Außerdem hätte ich auch gern die Rolle der Rechnungsadministratoren im P1 Plan.

  • Liebes MS Team !

    ich kann die Anforderung von Dominik voll nachvollziehen und schieße mich seinem Wunsch nach so einer Funktion an.

    (Haken für Rechnung per eMail an Rolle Rechnungsprüfer/admin)

    Danke

    lg

    THomas

  • Also die Möglichkeit mit dem Haken wie Dominik und 0pst schreiben wäre meiner Meinung auch eine klasse Lösung.

    Würde ich voll und ganz unterstützen.

  • Automatischer Versand der Rechnung per PDF wäre wirklich sehr wünschenswert! Zumal ich 3 Millarden Klicks machen muss bis ich die Rechnung umständlich online heruntergeladen habe!!!

  • Hallo Andreas 365,

    Ich muss sagen ich bin etwas verärgert über diesen Beitrag der mittlerweile vor über einem Jahr von Dir verfasst wurde. Und da sich bisher nichts verändert hat ist das wohl immer noch die allgemeine Einstellung von Microsoft zu diesem Thema.

    Du sagst:

    "Falls z. B. die Rechnung nicht Online verfügbar wäre, stattdessen per E-Mail und diese in Vergessenheit gerät oder ausversehen gelöscht wurde, dann entsteht ein weit aus größerer Aufwand für den Kunden...

    ...Daher ist es die beste Lösung, die Rechnung NUR Online zur Verfügung zu stellen und bitte daher um Ihr Verständnis."

    Wieso ist es die beste Lösung die Rechnungen NUR online zur Verfügung zu stellen? Es ist doch heute bei jeder 2-Mann Firma üblich, die irgendeine Art von Onlineverkauf anbietet, dass die Rechnungen sowohl online abgerufen werden können, wie auch zugeschickt werden. Und bei Microsoft - der Computerfirma schlechthin - geht das nicht?

    Du sagst uns ("uns" heißt deine bzw. euren Kunden) das Mitarbeiter aus den Rechnungsabteilungen technisch so versiert sein sollten, dass sie den Weg über das Administratorenportal bis hin zu den entsprechenden Rechnungen finden - und das nachdem sie eine Erinnerungsmail an eine Alternativadresse bekommen haben, die leider auf keinen Fall auf dem gleichen Office365 Konto registriert sein darf?  WIE BITTE? Ich bin der Ansicht, dass es in Rechnungsabteilung um die Rechnung gehen sollte, nicht darum sie zu suchen...

    Falls ihr euch als Firma schon gewundert habt wieso ihr in den letzten Jahren mit so vielen eurer Produkte Boden an andere Anbieter verliert, liegt es vll genau an diesem Punkt: Deren Produkte sind teilweise doch einfacher, intuitiver und trotzdem funktional - als wären sie für den Kunden und dessen Bedürfnisse gemacht.

    Man sollte bedenken es gibt tatsächlich Menschen, die nicht technikaffin sind und trotzdem gerne ihre Arbeit an einem Computer verrichten.

    Also nichts für ungut - aber deine Aussage ist für mich inakzeptabel. Zumindest für ein Unternehmen wie Microsoft.

    Wenn ich hier also einen Reklamationsknopf drücken könnte, würde ich das sehr gerne tun.

    Mein Vorschlag um das ganze zu verbessern wäre:

    1) Ihr sendet die Rechnungen einfach an die Rechnungsadministratoren - und sollte es wirklich einmal zu einer verlorenen Rechnung kommen, kann man sich immer noch die Mühe machen sie noch einmal aus dem Portal herunterzuladen.

    2) Ihr deaktiviert dieses interessante Pflichtfeld beim Anlegen von Rechnungsadministartoren, dass eine Alternativadresse ausserhalb der eigenen Office365 Umgebung eingeben zu müssen.

    3) Rechnungen können gerne NUR an Rechnungsadministratoren geschickt werden. Der technische Administrator hat mit der Rechnung eigentlich gar nichts zu tun - und sollte nicht dafür zuständig sein den Kunden daran erinnern zu müssen ( bei vielen Kunden viel Aufwand).

    Falls Ihr da etwas machen könnt sage ich DANKE im Namen aller die sich bisher an dieser Umständlichkeit stören müssen!

    Einen schönen Abend,

    Mit freundlichen Grüßen,

    David Kümmerle

  • Ich kann mich meinen Kollegen hier nur anschließen. Das ist der Hohn schlechthin. Jedes Billige Shopsystem kann das. Wo liegt das Problem das die PDF an die EMail angehängt wird und zusätzlich Online abrufbar ist?

    Alternativ könnte aber wenigstens eine Link auf der Adminstartseite angelegt werden, damit man nicht die angesprochenen 1000 Klicks machen muss. Leider sind die Buchhalter keine Administratoren ;)

    MfG

    SNAdmin

  • Alternativ ist es ja nach Plan auch möglich die Lizenzen über ein Systemhaus zu beziehen. Dann stellt dieser die Rechnung.