Führen Sie unmittelbar nach Abschluss des automatisierten Upgrades die folgenden Aufgaben aus:

1. Implementieren eines Verbundes (falls erforderlich)

2. Vornehmen aller erforderlichen Bereitstellungs- oder Synchronisierungsänderungen

3. Durchführen aller vor dem Upgrade ermittelten Aufgaben in Exchange Online

4. Vorbereiten der Benutzer

5. Konfigurieren von Office 365

1. Implementieren eines Verbundes (falls erforderlich).

Das Live@edu-SSO-Toolkit Version 4.5 kann bis 31. Dezember 2014 verwendet werden. Danach muss eine von Office 365 unterstützte Lösung zum einmaligen Anmelden verwendet werden.

Informationen zum Planen und Implementieren eines Verbunds in Office 365 finden Sie unter Einmaliges Anmelden.

2. Vornehmen aller erforderlichen Bereitstellungs- oder Synchronisierungsänderungen

Wenn Sie festgestellt haben, dass Änderungen an der Bereitstellung oder Synchronisierung erforderlich sind, implementieren Sie diese, und überprüfen Sie dann, ob die Bereitstellung funktioniert.

  • Wenn Sie die Exchange-Systemsteuerung (ECP) verwendet haben, verwenden Sie ECP auch weiterhin oder informieren Sie sich unter Benutzerkonten und Berechtigungen über die Bereitstellung mithilfe der Seite „Admin“ (Verwaltung) von Office 365. 
  • Wenn Sie Windows PowerShell verwenden möchten, finden Sie weitere Informationen zu den neuen Office 365-Cmdlets und zu den Cmdlet-Unterschieden in Exchange Online unter Windows PowerShell.

3. Durchführen aller vor dem Upgrade ermittelten Aufgaben in Exchange Online

Wenn Sie die für Ihre Bildungseinrichtung geltenden Unterschiede in Exchange Online ermittelt haben, führen Sie die unter Unterschiede in Exchange Online beschriebenen Aufgaben nach dem Upgrade aus.

4. Vorbereiten der Benutzer

  • Erinnern Sie die Benutzer daran, dass sie jetzt zwei separate Konten haben:
    • Ein Office 365-Konto, das von der Bildungseinrichtung verwaltet wird und für den Zugriff auf E-Mail und andere Office 365-Dienste verwendet wird
    • Ein persönliches Microsoft-Konto, das nicht mehr von der Einrichtung verwendet wird und weiterhin den Zugriff auf vorhandene SkyDrive-Dateien, Messenger-Kontakte und andere Microsoft-Dienste ermöglicht
  • Wenn Sie benutzerdefinierte Adressen in Windows Live Admin Center erstellt haben, wechseln Sie zu Ihrer Domänenregistrierungswebsite, und entfernen Sie alle CNAME-Einträge, die auf „go.domains.live.com“ verweisen. Weisen Sie die Benutzer darauf hin, diese benutzerdefinierten Adressen nicht zu verwenden, da sie nicht mehr funktionieren. Weitere Informationen zur Verwendung von DNS-Einträgen finden Sie unter Domänen.    

5. Konfigurieren von Office 365

Abonnieren Sie Pläne für Bildungseinrichtungen, richten Sie Administratoren ein, und konfigurieren Sie SharePoint Online und Lync Online.

  1. Melden Sie sich zu Beginn bei https://portal.microsoftonline.com/ an, und klicken Sie auf Admin (Verwaltung).
    Sie erhalten über das automatisierte Upgrade ein Abonnement für Exchange Online Plan 1 für Schüler und Studenten.
  2. Wenn Sie den kostenlosen Plan A2 abonnieren oder ein kostenpflichtiges Abonnement für Bildungseinrichtungen abschließen möchten, klicken Sie im linken Bereich der Verwaltungsseite unter Abonnements auf Purchase (Erwerben). Im Rahmen des Abonnementvorgangs werden Sie aufgefordert, einen neuen Servicevertrag zu unterzeichnen.
  3. Weitere Informationen zum Abonnieren eines zusätzlichen Plans finden Sie unter Erwerben von Abonnements für Ihr Unternehmen.
  4. Bestimmen Sie weitere Administratoren wie beispielsweise einen Rechnungsadministrator. Weitere Informationen finden Sie unter Zuweisen von Administratorrollen.
  5. Wenn Sie SharePoint Online und Lync Online verwenden, konfigurieren Sie diese. Informationen zum Konfigurieren dieser Tools finden Sie unter SharePoint Online und Lync Online.
  6. Weitere Informationen über die Verwaltung von Office 365 finden Sie unter Office 365 für Unternehmen: Tour für Administratoren. Weitere Informationen zu Office 365 finden Sie unter Erste Schritte mit Office 365. Diese Seite ist auch eine gute Ressource für die Benutzer.