Wenn Sie bereits eine Domäne (englischsprachig: Domain) bei domainFACTORY registriert haben und diese nun mit Microsoft Office 365 für Unternehmen einsetzen möchten, ist eine Überprüfung erforderlich, die Sie als über diese Domäne verfügungsberechtigt ausweist. Office 365 nimmt diese Überprüfung anhand eines neuen DNS-Eintrags vor, den Sie für Ihre Domäne auf der domainFACTORY-Website erstellen.

note Hinweis

Vor der Überprüfung der Domäne muss diese Office 365 „hinzugefügt“ werden. Wenn Sie eine Domäne hinzugefügt haben, diese aber noch nicht überprüft wurde, lautet der Office 365-Status der Domäne Ausstehende Überprüfung. Weitere Informationen zum Hinzufügen von Domänen finden Sie unter Hinzufügen von Domänen (Domains) zu Office 365.

Sie können einen Domänennamen nicht mehrfach hinzufügen und überprüfen lassen: Wenn ein bestimmter Domänenname bereits von einem anderen verfügungsberechtigten Benutzer in Ihrem Unternehmen hinzugefügt und überprüft worden ist, so erhalten Sie eine Fehlermeldung, sobald Sie versuchen, dieselbe Domäne erneut hinzuzufügen.

In den folgenden Anweisungen wird beschrieben, wie Sie Office 365 die Überprüfung einer Domäne ermöglichen, die bei der Domänenregistrierungsstelle domainFACTORY registriert worden ist. Allgemeinere Anweisungen zum Überprüfen einer Domäne finden Sie unter Überprüfen einer Domäne bei einer Domänennamen-Registrierungsstelle.

Führen Sie die folgenden Schritte aus:

Schritt 1: Zusammentragen der Domäneninformationen

Für die Erstellung des DNS-Eintrags zwecks einer Überprüfung durch Office 365 benötigen Sie bestimmte Angaben über Ihre Domäne, die Sie folgendermaßen erhalten:

  1. Klicken Sie in Office 365 in der Kopfzeile auf Administrator.
  2. Klicken Sie unter Verwaltung auf Domänen. Befolgen Sie nun die Anweisungen zum Hinzufügen einer Domäne zu Office 365.
    note Hinweis

    Wenn Sie Ihre Domäne bereits zu Office 365 hinzugefügt haben, wählen Sie auf der Seite Domänen in der Liste mit den Domänennamen die zu überprüfende Domäne aus. Klicken Sie danach in der Spalte Status auf Zum Überprüfen der Domäne klicken.

  3. Notieren Sie sich die Werte der folgenden Angaben aus der Tabelle auf der Seite Domäne überprüfen:

    • Alias oder Hostname
    • Ziel oder Verweisadresse

Diese Informationen sind für die im folgenden Schritt beschriebene Erstellung des neuen DNS-Eintrags bei domainFACTORY erforderlich.

Schritt 2: Erstellen eines DNS-Eintrags bei domainFACTORY

Office 365 überprüft anhand eines DNS-Eintrags, der zuvor bei domainFACTORY erstellt worden sein muss, dass Sie zur Verwendung dieser Domäne legitimiert sind. Führen Sie die unten stehenden Anweisungen aus, um einen TXT-Eintrag für eine Domäne zu erstellen, die bei domainFACTORY registriert wurde.

note Hinweis

Möglicherweise gibt es, bedingt durch zwischenzeitliche Änderungen seit dem Verfassen dieser Anleitung, Abweichungen zwischen der aktuellen domainFACTORY-Website und der hier beschriebenen Fassung dieser Website. Weiterhin kann sich das Administrationsmenü bei den verschiedensten Hosting- und Domain-Paketen bei domainFACTORY abweichen bzw. einige Funktionen nicht zur Verfügung stehen. Im Zweifel wenden Sie sich bitte an den Support des Unternehmens: domainFACTORY Kundenservice.

Gehen Sie zum Hinzufügen eines TXT-Eintrags zur Überprüfung Ihrer Domäne in Office 365 wie folgt vor:

  1. Melden Sie sich mithilfe Ihrer dortigen Zugangsdaten im Kundenmenü von domainFACTORY an.
  2. Wählen Sie Ihre gewünschte Domain durch Anklicken aus.
  3. Klicken Sie im linksseitigen Bereich(SUB)DOMAIN-EINSTELLUNGEN unter Vermischtes auf Nameserver editieren.
  4. Klicken Sie auf Eintrag hinzufügen.
  5. Wählen Sie im Fenster Nameserver-Eintrag anlegen unter Typ den Wert TXT und tragen Sie im Feld Text den Wert für Ziel oder Verweisadresse ein, den Sie sich in Schritt 1 (Zusammentragen der Domäneninformationen) notiert haben.
  6. Klicken Sie auf OK.

Wenn Sie den TXT-Eintrag erstellt und sich von der domainFACTORY-Website abgemeldet haben, kehren Sie zu Office 365 zurück, um die Domäne wie in Schritt 3 (Überprüfen der Domäne mit Office 365) beschrieben zu überprüfen.

note Hinweis

Typischerweise dauert es nicht länger als 15 Minuten, bis die Änderungen wirksam werden. Es kann jedoch auch bis zu 72 Stunden dauern, bis der erstellte Eintrag im DNS-System verteilt ist. Bitte beachten Sie bei allen DNS-Änderungen, dass es sinnvoll sein kann, zuvor den Wert „Time to live“ (TTL) der DNS-Einträge herunterzusetzen, der zumeist in Sekunden angegeben wird. Häufig werden hier Werte im Bereich eines Tages verwendet. Setzen Sie diese Zeit vorübergehend herunter, so werden etwaige Fehlerkorrekturen im nächsten Schritt nach einer entsprechend kürzeren Zeit wieder im DNS-System verteilt. Denken Sie daran, den TTL-Wert später im stabilen Betrieb wieder auf den ursprünglichen Wert zurückzusetzen. Falls Sie bei domainFACTORY keine Einstellmöglichkeit für den TTL-Wert finden, wenden Sie sich bitte an den Support des Unternehmens: domainFACTORY Kundenservice.

Schritt 3: Überprüfen der Domäne mit Office 365

Nachdem der für Ihre Domäne erstellte Eintrag erfolgreich im weltweiten DNS-System verteilt wurde, schließen Sie die Überprüfung Ihrer Domäne durch Office 365 folgendermaßen ab:

  1. Klicken Sie in Office 365 in der Kopfzeile auf Administrator.
  2. Klicken Sie unter Verwaltung auf Domänen.
  3. Suchen Sie in der Liste Domänen die zu überprüfende Domäne aus, und klicken Sie dann in der Spalte Status auf Zum Überprüfen der Domäne klicken.
  4. Klicken Sie auf der Seite Domäne überprüfen auf Überprüfen.
    • Bei erfolgreicher Überprüfung der Domäne wird ein Dialogfeld angezeigt, das Sie darüber informiert, dass die Domäne Ihrem Konto hinzugefügt wurde.
    • Schlägt die Überprüfung der Domäne fehl, ist die Verteilung der Änderungen, die Sie bei der Domänenregistrierungsstelle vorgenommen haben, möglicherweise noch nicht abgeschlossen. Brechen Sie die Überprüfung in Office 365 ab, und versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.
      note Hinweis

      Wenn seit den Änderungen an Ihrem domainFACTORY-Konto bereits mehr als 72 Stunden vergangen sind, melden Sie sich bei der domainFACTORY-Website an, und überprüfen Sie, ob der eingegebene DNS-Eintrag tatsächlich korrekt ist. Sind die Angaben falsch, müssen Sie den fehlerhaften DNS-Eintrag entfernen und einen neuen Eintrag mit den richtigen Angaben erstellen. Verwenden Sie hierzu die in diesem Thema beschriebene Vorgehensweise.

  5. Klicken Sie auf Schließen. Der Domänenstatus in der Liste der Domänen lautet jetzt Aktiv.

Mit der erfolgreichen Überprüfung Ihrer Domäne ist der anhand dieser Anleitung erstellte DNS-Eintrag für Ihre Domäne nicht mehr erforderlich. Es empfiehlt sich daher, diesen bei nächster Gelegenheit mit analogem Vorgehen wieder zu entfernen.

Als Nutzer eines Office 365 P-Plans (für Selbstständige und kleine Unternehmen) schließt sich an die erfolgreiche Überprüfung Ihrer Domäne deren vollständige Redelegation an die Microsoft-Server an, indem Sie bei Ihrem Hosting-Anbieter den primären und sekundären Nameserver für Ihre Domäne entsprechend ändern. Folgen Sie dazu bitte den Anweisungen, die Sie in Ihrem Administrationsbereich in Office 365 vorfinden. Bei Fragen zu den DNS-Änderungsmöglichkeiten bei Ihrem Hosting-Anbieter wenden Sie sich bitte an dessen Support. Haben Sie Fragen, die auf Office 365 abzielen, stehen Ihnen auch die Office 365-Supportressourcen zur Verfügung.

Als Unternehmenskunde mit einem Office 365-Plan E (für mittelständische und große Unternehmen) empfiehlt sich aufgrund vielfältigerer Möglichkeiten anstelle einer vollständigen Redelegation Ihrer Domäne bei entsprechender Unterstützung durch Ihren Hosting-Anbieter die individuelle Konfiguration von Diensten für Microsoft Exchange Online, Lync Online und SharePoint Online.

Diese Anleitung steht Ihnen zur Verfügung wie sie ist, ohne jegliche Garantie und Gewährleistung und ohne, dass daraus Rechte resultieren. Ihnen durch DNS-Konfiguration oder Kontakt zum Kundendienst Ihres Hosting-Anbieters möglicherweise entstehende Kosten erfragen Sie bei Bedarf bitte bei Ihrem Anbieter.

Siehe auch

DNS-Grundlagen
Suchen der Domänenregistrierungsstelle oder des DNS-Dienstanbieters
Hinzufügen von Domänen (Domains) zu Office 365