Übernahme von Berechtigungen bei Übergang zu Office 365

  • Dieser Beitrag hat 2 Antworten |
  • 1 Beobachtender Benutzer
  • Hallo,


    wir nutzen derzeit Exchange Online und haben vor etwa einem Jahr folgendes eingerichtet: Da alle Mitarbeiter auf eine gemeinsame Basis von Kontakten Zugriff haben sollten (aber Public Folders in BPOS nicht möglich sind), haben wir eine zusätzliche Exchange-Mailbox eingerichtet und in dieser den "Kontakte"-Ordner für alle Mitarbeiter freigegeben.


    Dieses zusätzliche Postfach wurde dann bei allen Benutzern in Outlook zusätzlich eingebunden und nun haben alle Zugriff auf den "Kontakte"-Ordner dieses "gemeinsamen Postfachs". Diese Lösung haben wir seinerzeit aus einem Whitepaper von Microsoft abgekupfert, welches beschrieb, wie man OHNE Sharepoint und OHNE PublicFolders so eine Szenario lösen kann.


    Nun werden wir in wenigen Tagen auf Office 365 umgestellt. Kann ich davon ausgehen, dass auch alle Berechtigungen mit übernommen werden, welche in einzelnen Exchange-Postfächern bestehen?


    Danke & Grüße

  • Hallo letten,

    das ist richtig. Die bestehenden Berechtigungen werden bei der Migration zu uns übernommen.



  • Hallo  Marcus Strehlow,

    danke für die Information. Wir haben die Berechtigungen in der "shared Mailbox" jedoch nicht per PowerShell gesetzt, sondern indem wir mittels Outlook an diesem Postfach angemeldet waren und die Berechtigungen in Outlook entsprechend gesetzt haben. Ist das auch kein Problem? Danke und Grüße

Seite 1 von 1 (3 Elemente)