Seit mehr als einem Jahr hat niemand auf diese Diskussion geantwortet, daher sind diese Informationen vermutlich nicht mehr aktuell. Wenn Sie Informationen zu diesem Thema suchen, suchen Sie nach einer neueren Diskussion, oder veröffentlichen Sie eine neue Frage.

Kein Reverse-DNS-Eintrag für den Mailserver aus Sharepoint

  • Der Sharepoint von Office 365 kann Mails verschicken, wenn man sich für Benachrichtigungen anmeldet. Die Mailserver diverser Provider prüfen neben Blacklists auch, ob ein Reverse DNS Eintrag (PTR) vorhanden ist. Mein Provider z.B. lehnt in der Standardeinstellung Mails von Servern ohne Reverse DNS Eintrag direkt beim Empfang ab.

     

    Womit wir beim Problem sind: Ich bekomme meine Benachrichtigungen per Mail von

     

    Received: from [157.55.231.54] (helo=AM1YL1SMTP001.YLO001.MSOPRD.MSFT.NET)

     

    Der hat aber keinen PTR record und deshalb werden Mails von da erst mal abgelehnt.

     

    Nameserver ns4.msft.net. reports: No such host 54.231.55.157.in-addr.arpa.
     

    Meine Bitte: Könnte das bitte jemand von Microsoft an die verantwortlichen Techniker weiterleiten, um diese Einstellung zu ergänzen? Dürfte ja nicht nur mein Problem sein.

     

    Vielen Dank

    Karsten

  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    vielen Dank dass Sie den Microsoft Office 365 Support kontaktiert haben.

    Wenn ich Ihre Anfrage richtig verstanden habe, so kann Ihr Provider keine Benachrichtigungen von uns empfangen, da kein Reverse DNS Eintrag vorhanden ist.

    Ich habe wie gewünscht diese Informationen und Bitte an unsere Administratoren weitergeleitet. Jedoch kann ich keinen Zeitrahmen definieren, an dem dieses umgesetzt wird.

    Bitte lassen Sie mich wissen ob Ihre Anfrage hiermit gelöst ist, ober ob Sie hierzu weitere Fragen haben.

  • wir haben das selbe problem

    Jun  4 09:48:59 e002 sm-mta[1436]: ruleset=check_relay, arg1=[157.55.231.54], arg2=157.55.231.54, relay=[157.55.231.54], reject=550 5.7.1 Fix reverse DNS for 157.55.231.54

    kann microsoft nicht endlich einen reverse eintrag machen? mail server lehnen diese nachrichten ab - kein seriöser mail-sender hat keinen reverse eintrag?!

  • hatte kontakt mit dem support.

    microsoft kann keine reverse-dns einträge anbieten. was heißt in diesem fall anbieten? ich bin einfach davon ausgegangen, dass microsoft für seine ips auch irgendwie hostnamen auflösen lässt?!

    so ist auf jeden fall ein weiterer wesentlicher teil von sharepoint online vollständig nutzlos: email benachrichtigungen, workflows mit emails etc.

    damit lassen sich praktisch keine sinnvollem unternehmensabläuf über sharepoint abbilden. in jedem prozess ist irgendwie eine mail enthalten. herzlichen glückwunsch microsoft... tolle technik und wir machen sie durch solche groben fehler kaputt...

  • Hallo zusammen,

    wäre es eine Option, die Mailaccounts zu Exchange Online zu verlagern, dann entfällt diese Problematik?

    Wenn nicht, vielleicht hilft hier auch schon ein geschicktes Konstruktnaus Verteilergruppen und externen Kontakte zum Weiterleiten der Alerts.

    Wir haben solche Konstrukte als Hoster bereits erfolgreich in Hybridstellung mit O365 realisiert und Alerts sommit an private Emailadressen geforwarded.

    Nur so Ideen....

  • die mail accounts sind alle VOLLSTÄNDIG bei exchange! nur der mx-record zeigt nach wie vor auf unsere mail server! das hat sehr viele gründe (z.b. kann exchange nicht mit mails an subdomains anständig umgehen, name@domain.com = name@*.domain.com)...

    wie bringe ich dem sharepoint online bei, nicht den mx record zu benutzen sondern direkt den exchange server in der cloud? dann würde das gar nicht passieren...

  • Jeder O365 User hat ja noch die Identität der Routing Domäne like user@kunde.onmicrosoft.com.

    Wenn man diese als Emailadresse einsetzt, kann man den eigenen mx umgehen und z. B. per Weiterleitung an die echten Adressen forwarden.

    Dafür muss man aber im SharePoint Profil der User diese Routing-Emailadresse hinterlegen. Das kann aber m. W. nach nur der Support machen (?), kann man zumindest nicht manuell in SP ändern.

  • ok... ich versuche mal die .onmicrosoft.com adresse in die benachrichtigung einzutragen....

  • ok wir haben EINEn benutzer, der ausschließlich eine name.onmicrosoft.com adresse hat - die mail an diese benutzer kommt an.

    eine mail an mich (name@domain.com und name@kunde.onmicrosoft.com) kommen nicht an. beide mails versucht sharepoint an unseren mx zu zustellen - also anscheinend versucht sharepoint im hintergrund den auf die primäre mailadresse zu ändern ODER ändert in diesem fall das routing automatisch auf unseren mx (unglaubwürdig).

    also auch keine gute lösung... jetz könnte ich antürlich hergehen, im betreffen den usernamen irgendwie einbauen und bei diesem einen benutzer bei dem es klappt einen mailfilter mit weiterleitung bauen... aber so richtig zweckmäßig ist das nicht und für benachrichtigung bei blogs für beliebige mitarbeiter unwartbar... sehr unschön...

  • in den persönlichen SharePoint EInstellungen muss die richtige Email Adresse eingetragen sein. Bei Usern, die als Standard die domain.com haben, hat SharePoint die bei der Anlage höchstwahrscheinlich hinterlegt. Daher erst mal in SharePoint prüfen, was bei den Usern hinterlegt ist - und ggfls. über Ticket ändern lassen.

  • aber dann wird bei den benutzern in sharepoint immer diese kunde.onmicrosoft.com adresse angezeigt - richtig?

    würde schon gerne die echte domain in den benutzerinformationen auf den sharepoint seiten behalten :(

  • korrekt...Preis der Co-Existenz der Mailserver...

    Sonst fällt mir gerade auch nichts mehr ein, sorry!

  • na dann werd ich um eine sendmail umprogrammiererei nicht rum kommen...  :(