Ich kann die Domaine nicht prüfen

  • 3 Beobachtende Benutzer
  • 12 Antworten |
  • Dieser Beitrag hat 1 überprüfte Antwort |
beantwortet (überprüft) Diese Frage wurde beantwortet.

Die Domaine, die ich einbinden will besteht schon seit 6 Monaten. Sie wird bei Strato gehostet. Die Einstellungen sind wie folgt.

 

1. Es besteht eine interne Umleitung, damit sie im Web ansprechbar ist.

2. Ich habe eine Subdomaine mit dem ms Code angelegt. (msxyz.domainname.de)

3. Ich habe unter der Subdomain einen Cnameeintrag vorgenommen. Hier bin ich mir nicht sicher:

    Strato schreibt in dem FAQ Dokument man solle folgendes eingeben:

    red002.meil.emea.microsoftonline.com

    Anschließend soll dann eine Bestätigung kommen die folgenden Inhalt hat.

    " Sie haben Ihre Doäne erfolgreich mit Microsoft Online Services erstellt."

    Diese Meldung erhalte ich gar nicht. Versuche ich die Domöne dann in OFFIce 365 zu prüfen, kommt

    sofort ein negatives Ergebnis. Weitere Eintragungen kann ich nicht vor nehmen.

    Die Prüfung geht so schnell, dass ich den Eindruck habe die Antwort kommt aus dem Cash. Selbst das

    Aufrufen von google geht wesentlich langsamer.

 

Weiter verstehe ich eines nicht. Es wird immer darauf hingewiesen, dass die Domäne weltweit auf allen Top Level Domains eingetragen sein muss, weil wahlweise irgendeine davon abgefragt wird. Warum geht Microsoft nicht hin, prüft welche Landesdomäne des ist und fragt nur gezielt den zuständigen toplevel Domainserver ab. (de oder eu) Das sollte wesentlich schneller gehen. Es geht doch nur darum zu verifizieren, ob der Betreffende diese Einträge qualifiziert vornehmen kann. Da muss ich doch für Deutschland nicht den z.B. Brasilianischen Domainserver abfragen. Das sind ein paar Zeilen Programmiercode und das Ganze geht viel schneller für alle, auch für Microsoft.

 

Ich bitte das zeitnah zu prüfen, 

Grüsse

 

 

  • Beitragspunkte: 20
Überprüfte Antwort
  • Warum erhält man in ca 70% der Fälle beim Überprüfen der Domaine exakt diese Antwort?

    Leider können wir Ihre Anfrage derzeit nicht bearbeiten.

    Der Dienst ist aus Wartungsgründen offline. Möglicherweise ist auch ein Problem aufgetreten, das wir untersuchen müssen. Wir arbeiten daran, den Dienst so schnell wie möglich wieder bereitzustellen.

    • Nicht bewertet
    • Beitragspunkte: 0
Alle Antworten
  • Hallo Herr Kampowski,

    kennen SIe schon die Anleitungen von Kay Giza? Vielleicht finden sie da Hilfe, es gibt da auch eine Anleitung für Domains, dei bei Strato gehostet werden.

    www.giza-blog.de/Office365HinzufuegenBzwUeberpruefenVonDomaenenBzwDomainsDNSTXTMXEintrag.aspx

    Beste Grüße

    Andreas Hennig

    • Nicht bewertet
    • Beitragspunkte: 0
  • Warum erhält man in ca 70% der Fälle beim Überprüfen der Domaine exakt diese Antwort?

    Leider können wir Ihre Anfrage derzeit nicht bearbeiten.

    Der Dienst ist aus Wartungsgründen offline. Möglicherweise ist auch ein Problem aufgetreten, das wir untersuchen müssen. Wir arbeiten daran, den Dienst so schnell wie möglich wieder bereitzustellen.

    • Nicht bewertet
    • Beitragspunkte: 0
  • Die Sache ist behoben. Die Überprüfung hat stattgefunden und war erfolgreich.

    • Nicht bewertet
    • Beitragspunkte: 0
  • Hallo Herr Hennig,

    nochmals herzlichen Dank für die Info. Ich habe das so gemacht und es hat geklappt.

    Ich bereite nun die nächsten Schritte vor. Dabei ist mein Verständnis folgendes: Es wird eine vollständige Redelegation der Domäne empfohlen, diese ist aber nicht erforderlich. Es gibt allerdings auch Beträge im Forum, in denen das als unabdingbar dargestellt wird. Folgende Schritte möchte ich ausführen, da ich Fehler gerne von Vornherein vermeide, bitte ich um kurze Antwort:

    1. Ich lösche den jetzt vorhandenen MX Eintrag und ersetze ich durch den Eintrag, den ich in "DNS Eintrag für Microsoft Office 365" erhalten habe.

       Wichtig bei Strato gibt es kein Feld für das @. Frage ist das erforderlich oder nicht?

    2. Ich setze des SPF Eintrag, damit die Authetifizierung bei dem empfangenden Server läuft.

    Weitere Eintragungen nehme ich nicht vor.

    Die Service Dokumentation bei Strato ist nicht vollständig. (FAQ Doc. 2404) Ich werde den Kollegen die Information, die Sie mir gegeben haben weiterleiten.

    Ich freue mich auf Ihre Antwort und danke vorab

    HK

    • Nicht bewertet
    • Beitragspunkte: 0
  • Heiko,

    zu 1) wenn Strato nicht schon wieder was geändert hat, dann brauchst du kein Feld für das @. Der MX EIntrag bei Strato will einfach nur  die Zieladresse im Feld "Primärer Mailserver " > "Eigener Mailserver" > "Adresse 1" (und Prio auf hoch.. wobei wenns der einzige ist, isses auch egal)

    Wenn ich mich noch recht erinnere, muss bei Strato die Zieladresse mit einem Punkt . abgeschlossen werden.

    zu 2) Wenn du nur über die Office365 Mailserver versendest, kannst du den von Office365 vorgeschlagenen SPF Eintrag so übernehmen, ja. Wenn du noch über andere Server mit der gleichen Domäne sendest, dann musst du unter Umständen den SPF noch anpassen.

    Den CNAME Eintrag für autodiscover solltest du unbedingt noch machen, sonst wirst du dich mit der Konfiguration von Outlook dann eventuell schwer tun. Strato kann CNAME Einträge, sollte also kein Problem sein.

    Zur Frage ob nun vollständige Redelegation oder nicht..

    MS hat während der Beta Zeit immer drauf beharrt, dass es unbedingt kompett redelegiert wird. Inzwischen sieht das auch MS das etwas relaxter, aber offiziell hast dum im P-Tarif zu redelegieren, ob technisch notwendig oder nicht. Einfacher ist es mit der vollständigen Redelegation alle mal, vor allem bei Provider, die nicht alle notwendigen DNS EInträge unterstützen.  Strato kann z.b. kein SRV, du wirst damit die sogenannten "Lync Federation Funktionen" nicht zum laufen bekommen. Oder die Public facing Website unter deinen eigenen Domänennamen zu bekommen, wie es im P_tarif eigentlich vorgesehen ist.. Oder wenn MS mal aus Jux und Dollerei die Konfiguration ändert... Letztendlich könnte es dir sogar (ok, theoretisch) passieren, dass dir MS keinen Support leistet, bis du nicht die Redelegation eingerichtet hast. Aber da man im P-Tarif sowieso keinen Support bekommt, ist das glaubt das kleinste Risiko

    ---
    Stephan K.
    Freelance Software Developer & MS CloudEssentials Partner
    [ Office365 Tipps in meinem Blog ]
    • Top 75-Mitwirkender
    • Beitragspunkte: 0
  • Hi Stefan,

    dass das mit Lynk noch nicht laufen wird, hat man mir bei Strato schon angekündigt. Offb. plant man da eine Änderung zum Jahreswechsel auf die ich gespannt bin. Was mich ein wenig verwirrt ist, das Redelegation angesprochen wird, aber nicht erläutert wird wie das geht. Sind die Schritte die wir besprochen haben die Schritte, die die vollständige Redelegation abschließen oder ist es ein anderes Verfahren?

    Hey dieses Forum ist spitze!

    • Nicht bewertet
    • Beitragspunkte: 0
  • Die Schritte da oben ergeben die (offiziell nicht unterstützte) Teildelegation. Im Prinzip leiten wir ja auf diesem Weg nur per MX Eintrag die eMail zu Office365 rum, alles andere bleibt unter der Kontrolle von Strato. (Der SPF und der CNAME für Autodiscover ist nur unterstützendes "Beiwerk".)

    Eine vollständige Redelegation würdest Du erreichen, wenn Du bei Strato die 2 Nameserver "ns1.bdm.microsoftonline.com" und "ns2.bdm.microsoftonline.com"  als sogenannte NS Einträge setzen würdest. Die Informationen dafür zeigt dir Microsoft gleich nach dem Überprüfen der Domäne innerhalb des "Domäne hinzufügen" Assistenten an - eine exakte Anleitung für Strato zeigt MS aber auch nicht an, nur eine allgemein gehaltene Anleitung und paar hier jetzt nicht so verbreitete Beispiele (GoDaddy, MelbourneIT - wenn ich jetzt nicht irre)

    ---
    Stephan K.
    Freelance Software Developer & MS CloudEssentials Partner
    [ Office365 Tipps in meinem Blog ]
    • Top 75-Mitwirkender
    • Beitragspunkte: 0
  • Hallo Stefan,

    ich hab die vollständige Redelegation gemacht. Da ich das erst mal für eine Testdomäne mache, kann ich das hier ausprobieren. Wenn ich die Namensservereinträge gemacht habe, dann brauche ich die Cname Einträge nicht, oder?

    • Nicht bewertet
    • Beitragspunkte: 0
  • Wenn du due 2 NS Einträge gemacht hast, ist alles erledigt. Den Rest macht nun Microsoft.

    ---
    Stephan K.
    Freelance Software Developer & MS CloudEssentials Partner
    [ Office365 Tipps in meinem Blog ]
    • Top 75-Mitwirkender
    • Beitragspunkte: 0
  • Danke Grüsse Heiko

    • Nicht bewertet
    • Beitragspunkte: 0
  • Hi Stephan,

    so alles zum Test eingerichtet klappt, Redelegation auch. Auch mit der Webseite habe ich keine Probleme. Lync online klappt noch nicht aber das hat mit Strato zu tun, mal sehen wann die da was machen.

    Bei den Funktionen dachte ich das Office Professional mit dabei ist, habe aber erkennen müssen, dass ich wohl aus Versehen den Plan P1 gewählt habe. Ist in der Testphase der Wechsel auf P3 möglich, so dass wir das mit dem Office Professional auch testen können.

    Danke vorab Grüsse Heiko

    • Nicht bewertet
    • Beitragspunkte: 0
  • Lync müsste eigentlich funktionieren in der vollständigen Redelegation, weiss ich nicht, warum Strato da meint es würde nicht gehen.  Was genau passiert denn, wenn du Lync nutzen willst?

    Office 2010 Professional Plus als Software für den PC ist nur in den E-Tarifen ab Tarif E3 von vornerein ohne Aufpreis enthalten. Ein Upgrade von P1 zu E3 ist nicht möglich, dazu müsstest du jetzt nochmal schnell einen neuen Testzugang im Tarif E3 anlegen. (den P1 Testzugang lässt du einfach "auslaufen".)

    Du kannst dir aber auch in deinem jetzigen P1 Tarif Office dazu buchen, wenns es dir nur ums Office geht. Kostet halt ca. 16 Euro Aufpreis im Monat pro Nutzer.

    Der E3 Tarif kostet im Endeffekt dann genau so viel, bietet dann aber noch ein paar mehr Funktionen im Sharepoint (und vollen Microsoft Support)..

    ---
    Stephan K.
    Freelance Software Developer & MS CloudEssentials Partner
    [ Office365 Tipps in meinem Blog ]
    • Top 75-Mitwirkender
    • Beitragspunkte: 0
Seite 1 von 1 (13 Elemente)