„Microsoft stellt sich im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern seiner Verantwortung“, so lautet das Fazit einer aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmens Experton.

Unter dem Titel Entmystifizierung der Beschaffung von Office-Produktivitätslösungen, die auf SaaS- / Cloud-Lösungen basieren werden dabei die unterschiedlichen Datenschutz-Leistungen verschiedener Private und Public Cloud-Anbieter untersucht. Neben den Produkten von Microsoft und Google setzt sich die Studie u.a. auch mit Angeboten von Saleforce.com, Dropbox und T-Systems auseinander. Axel Oppermann, Senior Advisor Experton Group,  sieht die Microsoft Produkte um Office 365 beim Thema Datenschutz gegenüber der Konkurrenz im Vorteil. Microsoft habe bei Themen wie der Auftragsdatenverarbeitung – einer Rechtsgrundlage zum reibungslosen Austausch von personenbezogenen Daten – vorgelegt, und als Marktgestalter die Erfolgschancen seines Hoffnungsträgers Office 365 nachhaltig gesteigert, heißt es im Fazit der Research Note. Nutzen Sie diese Studie für Ihre kommenden Entscheidungen und verschaffen Sie sich einen guten Überblick.

 

Die gesamte Studie zum Nachlesen finden Sie unter: http://bit.ly/HWw8b4