Hallo zusammen,

an Administratoren (Tipp: Sie sind ein IT-Admin? Dann kennen Sie sicherlich Microsoft TechNet?) richtet sich der neue Exchange Client-Bandbreitenrechner, mit dessen Hilfe Fallstricke bei der Bandbreitenplanung für ein von Exchange Server oder Microsoft Exchange Online bedientes Netzwerk aus dem Weg geräumt werden. Nach dem Bandbreitenrechner für Microsoft Lync steht damit ein weiteres Werkzeug zur faktenbasierenden Netzwerkplanung für Microsoft Server- und Microsoft Online Services-Produkte bereit.

Die Kalkulationsgrundlagen dieses derzeit noch in Beta-Version vorliegenden Rechners auf Basis einer Excel-Arbeitsmappe entstammen einer sorgfältigen Untersuchung und Beobachtung unterschiedlicher Netzwerke und beziehen sich spezifisch auf eine Definition Ihres Einsatzszenarios, das zum einen definiert wird durch Angaben zu Ihrem Arbeitszeiten-, Last- und Nutzerprofil sowie zum anderen durch die unterschiedlichen Exchange-Clients von Outlook 2003 bis 2010 über den Webzugriff per OWA bis hin zur mobilen Anwendung mit Windows Mobile oder Windows Phone.

Neil Johnson, Senior Consultant bei Microsoft Consulting Services in Großbritannien und Autor des Bandbreitenrechners, stellt die Funktionalitäten im Microsoft Exchange Team Blog ausführlich vor, führt in die Bedienung ein, fordert angesichts der Betaversion zur kritischen Nutzung auf und stellt auch die bisherigen Einschränkungen des Werkzeugs offen heraus. Darüber hinaus steht auch eine umfassende Bedienungsanleitung im Microsoft Word-Format zur Verfügung.

Möchten Sie in diesem Kontext auch die Leistung der Microsoft Online-Services bezüglich Antwortzeiten, Bandbreite und insgesamter Verbindungsqualität an Ihrem Standort überprüfen, so empfehlen wir Ihnen den Microsoft Online Services Performance Test. Wertvolle Hinweise dazu, wie Sie beim Einsatz von Microsoft Online Services Sorge dafür tragen, dass die bisher überwiegend auf Ihr Unternehmensnetzwerk begrenzte Netzwerklast auch unter Einbeziehung des Internets eine ordnungsgemäße Dienstfunktion gewährleistet, finden Sie im Microsoft Online Services-Dokument Anforderungen an das Unternehmensnetzwerk.

Viele Grüße,
Kay Giza


© 2012 - Microsoft kann für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte in diesem Blog keine Haftung übernehmen. Code-Beispiele unterliegen der Microsoft - Information on Terms of Use.